Limiter / Verheimlichung EP

by Gewalt

/
  • Streaming + Download

    Includes unlimited streaming via the free Bandcamp app, plus high-quality download in MP3, FLAC and more.
    Purchasable with gift card

      €3 EUR  or more

     

1.
Limiter 06:27
Als wir kamen / Wir waren ungebrochen / Als wir kamen / Wir waren unverdrossen / Als wir kamen / Wir waren frei von Angst / Als Wir kamen / Wir waren schön wie Gott / Wir haben uns runtergeregelt / Eingepegelt, eingeritten uns beschnitten / verbrannt und resigniert / wir haben uns limitiert.
2.
Du denkst du kennst mich / Doch ich halt Dinge verborgen/ tief im Dunkeln / Verschüttet begraben / Im Schutze des Schmutzes / Im Schutz, im Schmutz / Wenn du wüsstest, was ich kann // Wenn du wüßt, was ich verschweig / Wenn du wüßt, was keiner weiß / Wenn du wüsstest / Ich kann fliegen / Kann verschwinden / Ich kann über Wasser gehen / Ich kann fliegen / mich verwandeln / kann die Erde schneller drehen / Ich kann fliegen.

about

Das sagt unser Labelchef Kurt Trozas von Sounds Of Suberrania zu dieser Veröffentlichung:
Man ist am unehrlichsten gegen seinen Gott: er darf nicht sündigen! (Friedrich Nietzsche)

Das Eindringlichste, was ich 2017 sehen durfte, war Gewalt Band. Eine Band bestehend aus drei Menschen und einer Maschine. Gewalt spielten und eine unglaubliche Energie durchpeitschte die Luft, der Raum schrie und mir wurde offenbar, was Gewalt wirklich bedeutet. Nicht das Bild einer Dampfwalze, die Luxuswagen überrollt, nicht das Bild eines Stieres, der sich durch die Straßen von Pamplona fräst oder sonstige stereotype Filmsequenzen, keine Action - nein nochmals als Halbsatz wiederholt, damit das Wort steht - der Raum schrie und drückte von allen Seiten. Die Gewalt war nicht im Raum - Gewalt war der Raum und niemand konnte ihr entrinnen.
Ich mag dieses seltene Erlebnis, diese Konfrontation, denn sie weckt in mir die Hoffnung, dass doch nicht alles verloren ist und dass man sich nicht davor verstecken und verkriechen kann. Gewalt ist Diskurs und das im besten und radikalsten Sinne des Wortes. Nicht im Gespräch mit Anderen, im flanier-philosophieren, sondern im Gespräch mit dem Selbst. Dies sollte Kunst/Musik auslösen und das tut diese Berliner Band. Und sie tut es exzessiv. Keine Note zu viel, kein Wort wird verschwendet. Die Maschine pocht und pocht und pocht und Bass und Gitarren zerstückeln ähnlich der Worte die selbsterschaffene Realität. Gewalt saugt, da ist nichts Schönes, kein Happy End, Gewalt ist Realität und beschreibt diese. Das ist wichtig, gerade auch für ein Label wie Sounds of Subterrania.

Zu Gewalt muss man sich verhalten, entziehen kann man sich ihr nicht.

PS: Yelka, Helen und Patrick hatten mich zum Essen eingeladen und gemeinsam besprachen wir diese Platte und dann besprachen wir eigentlich nicht mehr nur diese Platte, keine Worte über Strategien, keine Erwartungen über Verkäufe. Nein, wir sprachen über unsere Wünsche, unsere Wut, über das was wir nicht mögen und was wir für falsch halten und als ich dann im Bus zurück nach Hamburg fuhr wusste ich, ich muss diese Platte machen, weil die Menschen hinter Gewalt auch in mir stecken und die Entwicklung einer Position und das dafür Einstehen, der Grund waren mein Label zu gründen.

PS2: Für die Ritzung der verschiedenen Artworks und die Vervielfältigung mittels Siebdruck gebührt Philip von Janta Island ein großer Dank.

VÖ: 01.12.2017 im SOS-Shop vorbestellen > bit.ly/2z6WmeQ

credits

released December 1, 2017

Aufgenommen und gemischt von Chris Bethge und Tobias Siebert.

license

all rights reserved

tags

about

Gewalt Berlin, Germany

Gewalt sind:
DM1, Helen Henfling, Patrick Wagner
Jasmin Rilke

Thema: Verdichtung der Unmöglichkeit und Unentrinnbarkeit unserer Existenz.

shows

  • Dec 17
    Karlsruhe, Germany
  • Dec 18
    Baden, Switzerland
  • Dec 19
    St. Gallen, Switzerland

contact / help

Contact Gewalt

Streaming and
Download help

Redeem code

Report this album or account

If you like Gewalt, you may also like: